Das Gegenteil von Grau – Film und Diskussion

Von Freiraum- und Wohnkämpfen über Solidarische Landwirtschaft bis hin zur Refugees’ Kitchen.

19905098_1941599956084654_195577708844191486_n

Brachflächen, Leerstand, Anonymität, Stillstand – nicht alle zwischen Dortmund und Duisburg wollen sich damit abfinden. Im Gegenteil. Immer mehr Menschen entdecken Möglichkeiten und greifen in den städtischen Alltag ein. Ein Wohnzimmer mitten auf der Straße, Nachbarschaft, Gemeinschaftsgärten. Stadtteilläden, Repair Cafés und Mieter*inneninitiativen entstehen in den Nischen der Städte – unabhängig, selbstbestimmt und gemeinsam.
Das Das Gegenteil von Grau zeigt unterschiedliche Gruppen, die praktische Utopien und Freiräume leben und für ein solidarisches und ökologisches Miteinander im urbanen Raum kämpfen.

Der Regisseur, Soziologe und Berliner Stadtaktivist Matthias Coers (www.zweischritte.berlin) wird zur Diskussion im Freiland Potsdamanwesend sein.

Ein Dokumentarfilm von
Matthias Coers und Recht auf Stadt Ruhr
D 2017 | 90 min. | deutsch / OmeU | FSK ab 0 freigegeben

www.gegenteilgrau.de
www.facebook.com/dasgegenteilvongrau
Trailer: https://youtu.be/yprmKSA82Dk

Advertisements